Ihr Kinder-Secondhandladen in Rimbach/Odenwald

                   

 Welche Kleidung kann ich wann in Kommission geben?


Sie brauchen keinen separaten Abgabetermin zu vereinbaren.

Ich nehme Ihre Ware während der Öffnungszeiten entgegen und melde mich bei Ihnen (meist per sms), wenn ich diese durchgeschaut und ausgepreist habe.

Bei größeren Teilen (z.B. Autositz, Babywippe...) empfehle ich Ihnen vorher telefonisch nachzufragen, ob zur Zeit Platz und Bedarf ist.

!! Aus organisatorischen Gründen gibt es immer mal wieder eine Annahmepause, in der nur bestimmte oder gar keine Ware angenommen werden kann. Die Gründe sind "Lager voll" (d.h. ich habe keine Kapazitäten mehr um Ihre Ware zwischenzulagern, bis ich sie auspreisen und anbieten kann) oder ich brauche Zeit und Platz zur Vorbereitung des nächsten Saisonwechsels !!

Dies wird unter "Aktuelles" auf dieser Homepage bekanntgegeben.

 

Ganz besonders freue ich mich:

Wenn die Kleidung, die ich für Sie verkaufen soll, gewaschen (wichtig !) und gebügelt ist (verkauft sich einfach besser). 

Ich keine Kleidung mit Flecken, verwaschen oder aus der Form gegangen, mit defektem Reißverschluss oder Löchern auspacke. Diese biete ich generell nicht zum Verkauf an, sondern gebe Sie Ihnen sowieso wieder zurück.

Kombinationen IN-einander gelegt sind (damit auch ich sofort sehe "Das gehört zusammen")

Wenn die Kleidung nach Hosen, T-Shirts, Kleidern usw. sortiert ist (die Größe ist dabei völlig unerheblich). 


So kann ich schneller und effektiver auspreisen und Ihre Ware hängt früher auf der Stange!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sortierhilfe für Ihre Kleidung:

 

Grundsortiment: 

Jahreszeiten-unabhängige Kleidung 

(Frühlings- bzw. Herbstkleidung)

 

  • lange Hosen, NICHT gefüttert und KEIN Cord
  • lange Leggins und Jogginghosen und Jogginganzüge
  • langärmlige T-Shirts OHNE Rollkragen
  • dünne Sweatshirts und Pullover, OHNE Rollkragen
  • langärmlige Hemden und Blusen aus NICHT angerauhten Stoffen oder Cord
  • Strickjacken aller Art (auch aus Fleece)
  • lange Schlafanzüge aus dünnen Baumwollstoffen
  • "normale" Unterwäsche, Bodies lang- und kurzärmlig
  • normale Baumwoll-Bettwäsche (auf "rechts" gedreht!)


    Ab Ende Januar zusätzlich zum Grundsortiment:
    (Sommerkleidung)

 

  • leichte lange Sommerhosen
  • kurze Hosen, kurze Leggins und kurze Jogginghosen
  • Kurzärmlige T-Shirts und Tops
  • Kurzärmlige Hemden und Blusen
  • Sommerleichte Röcke und Kleider
  • ungefütterte Sommerjacken
  • ungefütterte Regen- und Buddelkleidung
  • dünne Baumwollmützen
  • Sonnenschutz für den Kopf aller Art
  • Badekleidung, Badeschuhe, "Crocs" (generell nur bis Größe 34)
  • Schwimmflügel und co
  • Sandalen, FlippFlopps, Leinenschuhe, Ballerinas (bis Größe 34)
  • Sommerschlafanzüge und kurzärmlige Nachthemden



Ab Ende Juli zusätzlich zum Grundsortiment:

(Winterkleidung)

 

  • Cordhosen und gefütterte Hosen
  • langärmlige T-Shirts mit Rollkragen
  • Kuschelige Pullover/Sweatshirts mit und ohne Rollkragen
  • langärmlige Blusen/Hemden aus angerauhten Stoffen oder Cord
  • Winterkleider, Winterröcke
  • kuschelige Schlafanzüge und Nachthemden
  • leicht gefütterte Jacken (für Herbst und milde Wintertage)
  • Winterjacken, Schneeanzüge, Schneehosen
  • gefütterte Regen- bzw. Buddelkleidung
  • Wintermützen, Schal und Handschuhe
  • dicke Strumpfhosen, Kniestrümpfe, Ski-Socken
  • lange Winter-Unterwäsche
  • Winterstiefel und gefütterte Schuhe (bis Größe 34!)
  • Biber/Frottee-Bettwäsche (auf "rechts" gedreht)